Agile – welche Rolle spielt das Management? – Agile Breakfast Nr. 17

Mischa Ramseyer, Agile Breakfast

Nachdem Mischa Ramseyer aus Zürich schon bei der Agile Bodensee 2013 einen sehr interessanten Vortrag über „Lean Portfolio Management“ gebracht hat, konnten wir ihn für das mittlerweile 17. Agile Breakfast gewinnen. Seine Gedanken zur Rolle des Managements in einem agilen Szenario stehen unter der Prämisse „Es reicht nicht, nur Teams fit in Agile zu machen. Früher oder später stoßen sie an eine gläserne Decke. Eine agile Transformation muss das Management mit einbeziehen und dieses auf die neuen Herausforderungen ausrichten.“

» weiterlesen

Warum Agile?

Scrum-Tisch Aachen

Wir tun es. Viele andere tun es auch. Und täglich tun es mehr: Agil Software entwickeln. Doch warum eigentlich? Diese Frage sollte sich jede Organisation stellen, die mit dem Gedanken spielt, agil zu werden. Doch auch wir, die wir schon seit mehr als fünf Jahren agile Softwareentwicklung betreiben und irgendwie nicht mehr „zurück“ wollen, tun gut daran, sich immer wieder die Gründe dafür aufs Neue ins Bewusstsein zu holen.

» weiterlesen

Firmenforum an der HTWG

OlympScrum

Am 14.05.2014 war ich zu Besuch bei der HTWG. Dabei hatte ich einen Vortrag über Scrum für das Firmenforum der Fakultät Informatik in der Tasche. Die Organisation war perfekt. Es hat richtig Spaß gemacht, den Vortrag zu halten, weil der Hörsaal gut besucht war und weil die Zuhörer lebhaftes Interesse zeigten und viele Fragen während des Vortrags und danach stellten.

» weiterlesen

Behavior Driven Development – Agile Breakfast Nr. 16

Einfaches Szenario mit given/when/then

Endlich mal wieder ein agile Breakfast! Und was für eins! Christian Baranowski von der Seitenbau GmbH führte uns inklusive Livedemo in ein faszinierendes Testframework ein, das automatisierte Tests in eleganter Weise ermöglicht, und erklärte uns die Ansätze von Behavior Driven Development. Keine Spur von trockenem Testen! Christian hat es hinbekommen, aus diesem insbesondere für Entwickler doch unspannenden Thema ein Highlight werden zu lassen.

» weiterlesen

Drei Dinge, warum die SeaCon 2014 einen Besuch wert war!

Seacon 2014

Drei Dinge, die aus meiner Sicht diese Softwarekonferenz mit hanseatischem Flair und familiärem Touch zu etwas Besonderem machen.

» weiterlesen

Lass testen – Testautomatisierung mit Fitnesse (Teil 1)

147337_web_R_by_Dieter Poschmann_pixelio.de

Manuelle Integrations- und Systemtests sind eine mühsame und lästige Aufgabe. Ich kenne niemanden, der das gern macht. Will man ein System zuverlässig vor jedem Release manuell durchtesten, so ist der Zeitaufwand beträchtlich, insbesondere bei agilen Projekten, wo die Releasezyklen sehr kurz sind. Was liegt also näher als Testautomatisierung (der Systemtests)?

Vorweg gleich eine Warnung: Verwende Testautomatisierung sparsam und halte die Komplexität der automatisierten Testfälle so gering wie möglich!

» weiterlesen

Agile UX mit JIRA

CCD2013_grossartigesPublikum

Kürzlich durfte ich auf dem 5. JIRA & Confluence Community Day in Frankfurt sprechen. Der Veranstalter, die communardo GmbH aus Dresden hatte in das Haus am Dom eingeladen. Nach der Keynote von Atlassian Evangelist Sven Peters zur „Collaboration Revolution“ wurden in zwei Tracks verschiedene Themen rund um die Nutzung der Projektmanagement-Software JIRA sowie des technisch eng verzahnten Wikis Confluence beleuchtet.

Unter dem Titel „Verteiltes UX- und DEV-Team. Ein Backlog mit zwei parallelen Sprints“ hatte ich die Gelegenheit, von unserem Mediatheks-Projekt mit dem Bayerischen Rundfunk zu berichten. Unter dem Stichwort “Agile UX” lag der Fokus des Vortrags auf der Zusammenarbeit zwischen dem User Experience-Team des BR in München und unserem Entwicklungsteam in Radolfzell sowie der Abbildung der gemeinsamen Arbeitsabläufe in JIRA.

» weiterlesen

Einmal ist keinmal: Die 2. Agile Bodensee Konferenz

Agile_Bodensee_2013_dcs-39

Zum zweiten Mal hatte die Sybit GmbH mithilfe zahlreicher Sponsoren zur Agile Bodensee Konferenz unter dem Motto “Starting Agile!” nach Konstanz eingeladen. Ende September war es dann soweit: Am 25. wurde die Veranstaltung mit einem Workshop-Tag eingeläutet, am Tag darauf versammelten sich 150 Teilnehmer und 14 Speaker zur Konferenz.

» weiterlesen

Nasenbohren verboten!

118314_web_R_by_Bredehorn.J_pixelio.de

Stellen Sie sich vor, es ist Videokonferenz oder Webmeeting: Ein Kollege bohrt in der Nase und ist in voller Schönheit auf dem Bildschirm zu sehen, der andere daddelt auf seinem neuen Smartphone herum und demonstriert der anderen Seite damit seine volle Aufmerksamkeit. Zwischendrin bricht immer wieder der Ton ab, weil die Bandbreite „in die Knie geht“ und als ob das nicht schon schlimm genug ist, reden oder vielmehr nuscheln mehrere Teilnehmer durcheinander, so dass die durchs Web verbundenen anderen Teilnehmer nun überhaupt nichts mehr mitbekommen. Am besten ist es noch, wenn niemand so genau weiß, wer überhaupt anwesend ist. Ein Horrorszenario, oder? Bis auf das Nasebohren und das Herumdaddeln auf dem Smartphone, haben wir leider so angefangen. Wirklich, wir haben NICHT in der Nase gebohrt!

» weiterlesen

Agile UX – 15. Agile Breakfast

Johanna Mademann & Thomas van Aken: Agile UX

Im 15. Agile Breakfast der Scrum User Group Lake Constance berichteten Johanna Mademann, Informationsarchitektin beim Bayerischen Rundfunk zusammen mit Thomas van Aken, Agile Coach bei Sybit, über ihre Erfahrungen aus der Einführung von Agile UX in den Projekt-Teams.

» weiterlesen